Die neuesten Innovationen für Binnenterminals

Die neuesten Innovationen für Binnenterminals

In einer Welt, in der die Entwicklungen in einem rasenden Tempo aufeinander folgen, ist es wichtig, als Unternehmen flexibel und innovativ zu sein. Die Digitalisierung spielt eine entscheidende Rolle, besonders jetzt mit der Covid-19-Krise. Darüber hinaus hat das explosionsartige Wachstum der Containerlogistik den Bedarf an Optimierung und Platzeinsparung erhöht. Wir unterstützen immer mehr Binnenterminals dabei, auf die jüngsten Entwicklungen zu reagieren und intelligente Innovationen zur Optimierung der Containerströme anzuwenden. Mittlerweile haben wir bereits einige Systeme, die bisher nur von Hochsee-Containerterminals genutzt wurden, für eine Reihe unserer Kunden implementiert. Wir listen für Sie die wichtigsten Innovationen auf.

Schrankensicherung und CargoCard-Kontrollen
Wo wir die Anwendung der biometrischen CargoCard und der automatischen Schrankensicherung zuerst nur auf Seeterminals gesehen haben, sind diese nun auch seit einigen Jahren an den Binnenterminals im Einsatz. Beide Lösungen bieten verbesserte Sicherheit und Kontrolle der Lkw, die das Terminal besuchen.

Slot-Management und Voranmeldung über Webportale
Dank der Nutzung eines Slot-Managements kann der Lkw-Verkehr effizient verwaltet werden. Die Lade- und Löschkapazität des Terminals wird in einem digitalen Stundenplan angezeigt. Transportunternehmer können über das verlinkte Webportal eine Voranmeldung vornehmen, wobei die Kapazität der Kräne und Reach-Stacker berücksichtigt wird. Der Zugang zum Terminal wird nicht ohne eine Slot-Reservierung gewährt. Bei der Buchung eines Zeitslots wird eine Reservierungsnummer freigegeben. Der Fahrer kann die Reservierungsnummer einfach an der Säule am Eingangstor eingeben. Auf diese Weise werden die Terminalkapazitäten optimal ausgenutzt und Wartezeiten vermieden.

Speedgates und Fahrerschalter
Der Einsatz von Speedgates und Fahrerschaltern gewährleistet eine unabhängige Fahrerverwaltung innerhalb und außerhalb der Bürozeiten. Die Be- und Entladedaten sind mit der CargoCard verknüpft. Wenn der Fahrer den Container scannt, wird der Kran automatisch angewiesen, den richtigen Container zu greifen. Am Fahrerschalter erfolgt dies über einen sicheren PC auf dem Gelände. Bei einem Speedgate geschieht dies über eine Säule, sodass der Fahrer den Lkw nicht verlassen muss. Darüber hinaus ist durch das Angebot der Informationen in mehreren Sprachen die Unterstützung für ausländische Fahrer gewährleistet.

OCR und andere Kamera-Sicherheitssysteme
OCR steht für Optical Character Recognition bzw. optische Zeichenerkennung. OCR-Systeme ermöglichen die automatische Erkennung und Kontrolle von Containernummern und Lkw-Kennzeichen am Gate. Diese Daten werden an das Modality-System übertragen. Das Modality-System führt die Endkontrolle durch, prüft, ob die Lkw-/Container-Kombination erwartet wird und öffnet anschließend die Schranke, wenn die Kombination korrekt ist. Die digitalen Bilder, die während dieses Prozesses entstehen, werden gespeichert. Die Nutzung von OCR-Software hat den Vorteil, dass die Informationen schnell und zuverlässig konvertiert werden und weniger fehleranfällig sind als bei der manuellen Verarbeitung. Die neueste Entwicklung in diesem Bereich ist die Nutzung von OCR-Systemen in Kränen. Diese Systeme befinden sich für Binnenterminal derzeit noch in einer Testphase. Wenn sich eine solche Anwendung als betriebsfähig erweist, können wir sie für Sie implementieren.

Innovationen für Binnenterminals

Webmodule für Terminalkontrollen Reach-Stacker und Kräne
An immer mehr Terminals entwickeln wir Webmodule für die verschiedenen Aktivitäten, die im Terminalbetrieb stattfinden. Diese Webmodule sind leicht skalierbar, benutzerfreundlich und mit dem Zentralsystem verbunden. Eine gute Internetverbindung ist dabei bereits ausreichend. Dadurch nehmen Mobilität und Flexibilität enorm zu. So können Sie als Fahrer eines Reach-Stackers beispielsweise ein Tablet nutzen, das Sie auch verwenden können, um ein Foto vom Container zu machen.

Grafische Übersichten der Stellplätze am Terminal
Grafische Übersichten ermöglichen es dem Benutzer, einen Überblick über den Containerbestand zu behalten. Stellplätze können für bestimmte Verwendungszwecke markiert werden, z.B. für Gefahrgüter, Kühlcontainer usw. In Kombination mit logischen Stapelregeln werden Container z.B. auf der Grundlage des Lösch- oder Auslaufdatums gruppiert.

Interface mit Kran-SPS für eine automatische Verarbeitung von Containerbewegungen
Immer häufiger werden Containerkräne von einem Computer gesteuert und bilden somit einen wichtigen Teil der Terminalautomatisierung. Dieser Computer, die so genannte Kran-SPS, zeigt an, wo sich der Kran befindet und welche Tätigkeit er ausführt.

Das Kran-Interface gewährleistet die automatische Verarbeitung von Positionsänderungen der bewegten Container. Dadurch muss der Kranführer nahezu keine administrativen Aufgaben mehr erledigen und kann sich voll und ganz auf die Durchführung der Containerbewegungen konzentrieren. Auf diese Weise kann die Anzahl der pro Stunde abgefertigten Container erhöht werden.

Optimierungsmodule zur Verhinderung unbezahlter Bewegungen
Verschiedene Binnenterminals arbeiten nun mit Optimierungsmodulen, in denen das System die optimale Reihenfolge für den Containerumschlag anzeigt. Dieser optimale Containerumschlag wird von einem Systemalgorithmus berechnet, der unerwünschte, unbezahlte Bewegungen verhindert. Auch die Vermeidung von Warteschlangen am Terminal und das Finden eines guten Gleichgewichts bei der Abfertigung der verschiedenen Transportweisen (Binnenschiff, Zug, Lkw) wird durch diese Optimierung realisiert.

Ihr Innovationspartner Wir haben die oben genannten innovativen Anwendungen bereits mehrfach implementiert. Im Allgemeinen sehen wir, dass schnell wachsende Terminals diese Trends zu einem früheren Zeitpunkt umsetzen. Diese Binnenterminals sehen sich aufgrund der Betriebsamkeit eher mit Platzmangel konfrontiert und haben daher auch einen schnelleren Bedarf für die Umsetzung neuer Lösungen. Wir waren an vielen Innovationen als einer der ersten Akteure beteiligt und teilen gerne unsere Erfahrungen, um zu untersuchen, wie wir Ihren Containerumschlag möglichst optimal gestalten können.

Möchten Sie wissen, welche Lösungen für Ihre Situation am besten geeignet sind?
Kontaktieren Sie uns und wir beraten Sie persönlich.
Kontakt

Zurück
Wir verwenden Cookies, um unsere Website optimal zu präsentieren und kontinuierlich zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Cookie-Erklärung.